Integrative Lerntherapie fördert, begleitet und entwickelt individuelle Lernprozesse bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Sie stärkt die Eigenverantwortung und das Selbstvertrauen, indem sie an den Stärken der Kinder und ihrer Familien ansetzt.

Die Vorgehensweisen sind sehr vielfältig und orientieren sich an den Lernvoraussetzungen, der Lebenssituation und der Persönlichkeit des Kindes, seinen Bedürfnissen, Schwierigkeiten und Stärken sowie an den gesetzten Zielen.

Dabei werden das Umfeld und alle am Lernprozess Beteiligten mit einbezogen (Eltern, Lehrer, Ärzte, andere Therapeuten …).

Durch den Aufbau einer positiven Lernstruktur wird eine Entlastung der Spannungsfelder Schule – Kind – Elternhaus erreicht. Die Integrative Lerntherapie trägt somit zur Wiederherstellung einer positiven Lernstruktur bei.

Da integrative Lerntherapie eine sehr individuelle Lehr- und Lernform ist, findet sie in Einzelförderung statt.